Anforderungsprofile

HILFESTELLUNG FÜR IHRE AUSSCHREIBUNG

In den letzten Jahren wurden in Deutschland verschiedene Anforderungsprofile für die Inlinersanierung als Hilfestellung für Planer und Auftraggeber erarbeitet.

Für die Planung und letztendlich für ein optimales Sanierungsergebnis ist es erforderlich, dass der Auftraggeber in der Ausschreibung sämtliche ihm bekannte und prozessrelevante Rahmenbedingungen darstellt. Selbstverständlich ist es hierfür unerläßlich, dass der Auftraggeber Fachkenntnisse über die im Anforderungsprofil aufgezeigten Forderungen an die Materialien und die zugelassenen Verfahren besitzt um einen VOB-konformen Wettbewerb zu gewährleisten. Bei Fehlen von Fachkenntnissen sollte ein geeignetes Ingenieurbüro eingeschaltet werden.

Führend sind die Anforderungsprofile der Stadt Hamburg und der Arbeitsgruppe der süddeutschen Kommunen in Zusammenarbeit mit dem RSV Rohrleitungssanierungsverband e.V. In diesem Anforderungsprofil werden die Erfahrungen und Fachkenntnisse von Auftraggeber- und Auftragnehmerseite bei der Fortschreibung des Süddeutschen Anforderungsprofils genutzt.

Im Anforderungsprofil der süddeutschen Kommunen erhalten Planer und Auftraggeber eine Hilfestellung für die Erstellung einer ausführlichen und korrekten Ausschreibung. Darüber hinaus soll es ausführenden Unternehmen die Möglichkeit geben, sich im Vorfeld einer Ausschreibung über die Anforderungen und Bedingungen für eine Auftragserteilung und -abwicklung zu informieren.

Das Anforderungsprofil süddeutscher Kommunen steht kostenlos zum Download zur Verfügung auf der Seite des RSV Rohrleitungssanierungsverband e.V.