Lagerstabilität

GROSSE FLEXIBILITÄT DURCH LANGE HALTBARKEIT

Flexible Baustellenplanung gehört zum Alltag in der grabenlosen Rohrsanierung. Terminverschiebungen können wetterbedingt, aber auch durch unvorhersehbare Verzögerungen durch andere Einflussfaktoren dazu führen, dass ein Bauvorhaben kurzfristig unterbrochen wird und einige Liner erst zu einem späteren Zeitpunkt eingebaut werden können.

Mit dem iMPREG-System für die UV-Aushärtung haben sie größtmöglichen Planungsspielraum. Die iMPREGLiner sind bei fachgerechter Lagerung zwischen 5 – 25 °C bis zu 3 Monaten lagerstabil. Nach dieser Zeit muss eine Qualitätsprüfung am Material vorgenommen werden, um sicherzustellen dass die zugesicherten Eigenschaften auch nach Überschreitung des Haltbarkeitsdatums noch vorhanden sind. Diese Bewertung wird in unseren Prüfräumen durchgeführt und ist Bestandteil der Gewährleistung.

Liner für die thermische Aushärtung und alle UV-Liner mit thermischer Härtungsunterstützung sind gekühlt zu lagern und haben eine zugesicherte Lagerstabilität von drei Wochen nach Auslieferungsdatum. Auch bei diesen Linern muss eine Qualitätsprüfung  nach obigem Muster durchgeführt werden, wenn das Haltbarkeitsdatum überschritten wurde.

Die Lagervorschriften sind auf jeder Transportkiste und in den Lieferunterlagen zu finden und stehen für unsere Kunden im INSIDER-Bereich auf dieser Website zum Download bereit.