iMPREGLiner GL13 [Erhältlich auf Anfrage]

EINZIGARTIG BIS DN 1600

Insbesondere für die wirtschaftliche und effektive Sanierung von größeren Rohrdurchmessern ab DN 600 mittels GFK-Schlauchliner und UV-Aushärtung wurde 2013 der iMPREGLiner GL13 entwickelt. Mit der neuentwickelten Glaskonstruktion erreicht die Liner-Type ein bislang einzigartiges Langzeit-E-Modul von 14.900 N/mm². Dies garantiert bei geringen Wanddicken höchste statische Anforderungen und damit verminderte Linergewichte – ein wichtiger Aspekt vor allem beim Handling von großen Schlauchlinern.

Mit dem iMPREGLiner GL13 hat die iMPREG Group Ihre Position als Technologieführer im interessanten Segment ab DN 1200 weiter ausgebaut. Die Produkteinführung hat für die Kanalsanierung mittels GFK-Schlauchliner und UV-Technologie einen neuen, wirtschaftlich interessanten Markt eröffnet, denn vor allem in großen Nennweitenbereichen zeigen sich die Vorteile der Glasfaser als Trägermaterial für Schlauchliner am deutlichsten.

Einsatzbereich DN 400 – DN 1600
Wanddicke 4,7 mm – 20,9 mm
E-Modul (nach DIBt)
E-Modul Kurzzeit E01 17.900 N/mm2
E-Modul Langzeit E50 14.900 N/mm2
Biegefestigkeit (nach DIBt)
Biegefestigkeit σ01  240 N/mm2
Biegefestigkeit σ50  200 N/mm2
Abminderungsfaktor 1,2